Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘fdp’

Es ist Wahlkampf. Ich kandidiere (wieder). Anbei die ersten Fotos, die im Rahmen des Wahlkampfes entstanden sind.

Primär kandidiere ich wieder für den Ortschaftsrat in Hauerz, dem ich bereits die letzten fünf Jahre angehören durfte. Im Fokus liegt die Kandidatur für den Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach, für den ich das erste mal kandidiere. Für den Gemeinderat trete ich auf der Liste der Freien Wähler an. Für den Kreistag im Landkreis Ravensburg trete ich ebenfalls an, hier auf der Liste der FDP.

 

Read Full Post »

Julia Schramm findet den Begriff des geistigen Eigentums „ekelhaft“ und kassiert für ihr Buch angeblich 100.000 Euro Vorschuss – irgendwie schizophren. „Geistiges Eigentum ist“ vermutlich nur dann „ekelhaft“, wenn es nicht von einem selbst kommt. Soll man jemand, der offensichtlich nicht weiß, was er schreibt und verbreitet, auf seine Widersprüche öffentlich hinweisen?

Schramm ist Mitglied im Bundesvorstand der Piratenpartei. Sie wird öfters kritisiert, weil es ihr nur um Medienpräsenz und die Karriere ginge. Nachfolgend ein paar Beispiele.

Schramm arbeitete für die FDP

Schramm arbeitete für den FDP-Abgeordneten Gerhard Papke solange die Partei deutlich im Aufwind war. Sie war von 2005 an Mitglied bei den Julis, der unabhängigen Vorfeldorganisation der FDP bevor sie 2009 zu den Piraten wechselte.

In einem Artikel für die FAZ hat Schramm erklärt sie ihren Wechsel zu den Piraten. Dazu ein Auszug aus ihrem Blog: „Einen Blogpost über den Niedergang der Pseudoliberalen zu schreiben liegt mir dieser Tage besonders am Herzen. Nicht nur bin ich immer wieder über das Niveaulimbo und die Uneinsichtigkeit erstaunt, auch beobachte ich den Niedergang mit einem großen Wohlwollen. Wieso? Nun, weil ich diesen Niedergang prophezeite, die von mir konfrontierten FDPler aber nicht auf mich hören wollten. Im Gegenteil – sie verweigerten mir die Mitgliedschaft.“

Angeblich hat Schramm nur den halben Mitgliedsbeitrag der FDP zahlen können. Bisher gibt es keine Bestätigung hierfür. Das Phänomen, das nur rund die Hälfte der Piraten den Mitgliedsbeitrag bezahlt, ist ja bekannt, die Gründe eher weniger.

Schramm verließ die Spackeria

Schramm war Mitgründerin der Spackeria den Piraten. Die Spackeria ist gegen Datenschutz. Fakt ist: Die Spackeria-Position wäre bei den Piraten niemals mehrheitsfähig gewesen. Gewechselt, weil diese Mitgliedschaft hinderlich für die Karriere wäre? Vielleicht.

Schramm ist Feministin

Julia Schramm bezeichnet sich seit einiger Zeit als Feministin und ist Mitgründerin des pirateninternen Frauenforums „Kegelklub“. Sie sei erst sehr spät zum Feminismus gekommen. Ein Thema mit dem sich vermutlich punkten lässt.

Solche Strategien sind bei Politikern nicht ungewöhnlich. Sie sind Bestandteil politischer Karrieren.  Gegen solche politische Karrieren wollten die Piraten mal eine Gegenbewegung sein. Erinnert irgendwie an die Grünen.

Read Full Post »